Lange Zeit habe ich niemandem was von diesem Traum erzählt. Zu groß war die Angst, dafür belächelt zu werden. Zu scheitern. Doch darin lag der Fehler. Es ist Zeit aufzuwachen und den Traum wahr werden zu lassen!

Bekannt für seine Schnapsideen zu sein, ist definitiv nicht immer leicht, aber mit den richtigen Menschen an seiner Seite auch manchmal ein wahrer Segen. Im Laufe der letzten Jahre prägten ein paar Menschen völlig unbewusst meinen Weg und unterstützten mich mit Ihrer wunderbaren Art, ohne das sie sich dessen bewusst waren. Aufgrund einer Fußverletzung, kurz nachdem ich mit dem Laufen begonnen hatte, geriet ich an eine ganz wunderbare Physiotherapeutin. Sie half mir nicht nur beim Wiederaufbau meiner Fußmuskulatur sondern vor allem beim Aufbau meines läuferischen Selbstbewusstsein. Ich erzählte ihr von meinen ersten Laufversuchen und von dem Wunsch, an einer Laufveranstaltung teilzunehmen. Und was kam dabei raus? Hunderte gemeinsame Laufkilometer, Intervalltraining bis an die Kotzgrenze und ein gemeinsamer Staffellauf bei meiner ersten Laufveranstaltung. Sie schrie mich im Training an, hatte kein Erbarmen mit mir und glaubte jede Sekunde an mich. Jedes mal, wenn bei mir leise Zweifel laut wurden, hat sie sie erstickt und mir gezeigt, was ich alles leisten kann. Sie glaubte von der ersten Sekunde mit einer Selbstverständlichkeit an mich, dass es mir heute noch Gänsehaut bereitet, wenn ich daran zurück denke. Und so hatte ich über mehrere Jahre eine persönliche Trainerin an meiner Seite, die eigentlich keine war, aber alles dafür gab, mich zu unterstützen und immer, einfach immer an mich glaubte. Und genau das ist der Grund, warum ich schon so lange davon träume auch mal als Trainerin zu arbeiten. Weil ich unterstützen will. Weil ich solange an jemanden glauben will, bis er es selbst glaubt. Weil ich Selbstbewusstsein schaffen will, wo noch kein Selbstbewusstsein da ist. Weil ich helfen will, so wie mir damals geholfen wurde!

Vor wenigen Wochen begegnete mir, via Social Media, erneut ein Mensch, der es binnen weniger Tage schaffte, Hoffnung zu sähen und Zweifel über Board zu werfen. Im Rahmen ihrer Selbstläufer-Challenge lernte ich die wunderbare Paula kennen. Auch sie ist einer dieser wertvollen Menschen, die es schaffen, einen mit zu reißen und für eine Sache zu begeistern. Seit ich im April mit der Challenge begonnen habe, hat sich in meinem Leben wahnsinnig viel verändert. Nicht nur auf der Waage, sondern vor allem im Kopf. Und das will ich weiter tragen. In die Welt schreien. Mit gutem Beispiel voran gehen und so viele Menschen wie möglich mitreißen. Weil es nicht genug solcher motivierender Menschen geben kann!

Die Sache mit den Träumen. Oft nur eine kleine Flamme in einer Ecke unseres Herzens. Lasst uns Holz drauf legen und dem Ganzen Sauerstoff zuführen, damit aus der kleinen Flamme ein loderndes Feuer wird. Die ganze Stadt soll brennen!

Je länger ich mich im Arbeitsleben befinde, desto größer wird mein Wunsch mehr mit Menschen zu arbeiten und zu helfen. Irgendwann wird es passieren. Irgendwann packe ich meine Tasche und hänge den Bürojob an den Nagel. Und damit aus meinem Traum Wirklichkeit wird, gehe ich es an! In vier Wochen werde ich den Trainerschein zum Nordic-Walking Instructor machen. Dass es vorher bereits mit meinen Kursen losgeht, war ein glücklicher Zufall und der Tatsache geschuldet, dass ich schon lange vor dem Laufen, von meiner Mutter zum nervigen Nordic-Walking gezerrt wurde. Konnte ja keiner ahnen, dass das nervige Nordic-Walking jemals zu meiner geheimen Leidenschaft werden würde.  
Welche Träume tragt Ihr mit Euch rum und was tut Ihr heute dafür, dass Euer Traum kein Traum bleibt?

 

Wer hier schreibt und läuft

Hey, mein Name ist Michaela und lange bevor ich zum Laufen gekommen bin, habe ich meine Liebe zum Schreiben entdeckt. Erst Gedichte und Geschichten und irgendwann für mehrere Zeitungen und diverse Magazine und Webseiten. Da ich beruflich leider nicht mehr so viel schreibe, wie ich gerne würde, habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Hier möchte ich meine beiden großen Leidenschaften miteinander verbinden und euch mitnehmen auf eine kleine Reise durch meine Laufwelt! Eure Curly

Besuch mich bei Instagram

Kill it with a smile...

Fall down 7 times, stand up 8...

Work while they sleep...

Every day we have to decide... Choose wisely!